Zum Hauptinhalt springen

Hier sehen Sie Teil 1 meines ausführlichen Interviews bei TV Berlin mit den Themen Bildung, Haushalt, Charite, Engagement für Lichterfelde und Zehlendorf-Süd.

2016-09-09

Am 5. September 2016 fand das mittlerweile schon traditionelle Treffen “All You Can Meet” statt, das ca. 400 Gäste aus den Bereichen der Kreativwirtschaft, Kultur und Politik unter einem Dach versammelte. Die Veranstaltung wurde von Berlin Music Commission zusammen mit IFA+Summit, IFA TecWatch, der Stiftung Zukunft Berlin und in Kooperation mit Philips, der Clubcommission Berlin, dem Landesverband Berliner Galerien und dem media.net berlinbrandenburg e.V. organisiert.

Vielen Dank an die Organisatoren wie auch an die Gäste für ihr Engagement, einen inspirierenden Meinungaustausch, für das köstliches Essen und die wunderschöne Musik, die diesen Empfang so besonders machten!

2016-09-08

Null Toleranz gegenüber Kriminalität! Im Rahmen unseres Programms für die Stärkung der inneren Sicherheit in Berlin fordert die CDU Berlin mehr Einsatz von Videotechnik. Dies wird bedauerlicherweise von anderen Parteien wie SPD, Grünen und Linken abgelehnt. Unsere Position können wir aber ganz klar argumentieren: Mithilfe von zusätzlicher Videoüberwachung können sowohl die Sicherheit an Berlins besonders gefährdeten Plätzen erhöht als auch Straftaten zügiger aufgeklärt werden. Die Videoüberwachung ersetzt nicht die Polizeipräsenz, sondern übermittelt die Straftaten an die Sicherheitsbehörden, was eine deutlich schnellere Verfolgung der Täter ermöglicht. Seit Jahren werden Videokameras in Bussen und Bahnen eingesetzt und dadurch ging die Gewalt bei der BVG um 25% zurück. Aus diesem Grund halten wir einen weiteren Ausbau der Videoüberwachung in den öffentlichen Verkehrmitteln Berlins sowie zumindest versuchsweise an besonders kriminalitätsbelasteten Orten wie dem Alexanderplatz, wo allein im ersten Halbjahr dieses Jahres 722 Straftaten, davon 84 Gewalttaten registriert wurden, für dringend notwendig.

2016-09-06

 

AfD Wahlkampfkundgebung im Rathaus Zehlendorf wird zum Flop. Kaum 150 Teilnehmer, davon zahlreiche AfD Funktionäre und Ordner, versammelten sich am Mittwoch Abend im Rathaus Zehlendorf zur angeblichen Wahlkampf Großkundgebung. Obwohl AfD Polit-Prominenz aufgefahren wurde, blieb die Resonanz des Wahlvolkes sehr dürftig. Vor dem Rathaus informierte die CDU die Passanten über die erfolgreiche Bilanz der CDU in Berlin in den Bereichen Wirtschaft , Bildungs- und Hochschulpolitik, Innere Sicherheit und Finanzen und machte deutlich, dass die AfD zur Lösung der Herausforderungen in Berlin überhaupt nichts beitragen kann.

2016-09-08

Für die CDU Berlin geht es darum, ein verlässlicher Partner der Kreativ-, Medien- und Musikwirtschaft zu sein. Wir wollen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass Künstler, Kreative und Unternehmer sich auch in Zukunft in Berlin entfalten können. Dazu gehört eine entsprechende Stadtentwicklungs- und Liegenschaftspolitik und eine Verbesserung von Rahmenbedingungen und finanzieller Förderung. Wir dürfen diese Szene politisch nicht vereinnahmen, sondern müssen ihr die notwendigen Freiräume und Freiheiten belassen! Dank an alle Gäste des 9. Medien.treffs für die angenehmen und intensiven Gespräche!

Foto: CDU-Fraktion Berlin

 

2016-09-05

Unterkategorien

© 2017 brandung3